Energieeffizienz-Netzwerke – Synergien schaffen, Wertschöpfung steigern, Kosten senken!




Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

 

Am 1. Juli beginnt im Landkreis Dachau wieder die jährlich drei Wochen dauernde Aktion STADTRADELN.

Der Landkreis Dachau vergibt jährlich einen Energiepreis.  Damit werden innovative Projekte gewürdigt, die sich durch Energieeinsparung bzw. Energieeffizienz, die Reduktion von Treibhausgasemissionen oder den Ausbau erneuerbarer Energien auszeichnen. Das Landratsamt Dachau freut sich über die Bewerbung von vielfältigen Projekten im Landkreis, welche aufzeigen, wie tatkräftig und vielfältig das Thema Klimaschutz in unserer Region umgesetzt wird.

Sie und Ihre Mitarbeiter möchten oder können nicht auf das eigene Auto verzichten, sitzen jedoch wie die meisten Nutzer meist alleine im Auto? Vielleicht bräuchten Sie auch gar kein Eigenes und möchten dies ändern?

Wir haben einen Tipp für Sie: Besuchen Sie die Seite der Metropolregion München e.V.! Hier finden Sie eine praktische Auflistung der verschiedenen Angebote an Mitfahrzentralen, Carsharing Portale und Pendlerparkplätze in der Region. Probieren Sie es aus und sparen Sie sich Zeit und Geld! Und nebenbei helfen Sie auch noch der Umwelt.

Das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat ein neues Förderprogramm im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (Kleinserien-Richtlinie) ins Leben gerufen. Die Fördermittel sollen helfen, neue, innovative und klimaschonende Technologien, die bereits marktreif sind, bei der Marktdurchdringung zu unterstützen.

Hintergrund des Programms ist das Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken.

 

 

 

Der deutsche Einzelhandel geht beim Klimaschutz voran. Mit der Offensive des Handelsverbands Deutschland (HDE) erhalten Händler zahlreiche Informationen und Umsetzungshilfen auf dem Weg zu mehr Klimaschutz.

Egal ob Supermarktkette, Metzgerei oder Herrenausstatter – Klimaschutzpotenziale sind in fast jedem Einzelhandelsunternehmen vorhanden. Investitionen in Energieeinsparung oder Ressourceneffizienz sind für die Händler dann oft ein gutes Geschäft.

Das Landratsamt Dachau vergibt auch dieses Jahr wieder einen Energiepreis in Höhe von 3.000 €.

Mit dem Energiepreis werden innovative und vorbildliche Projekte gewürdigt, die sich durch Energieeinsparung bzw. Energieeffizienz, die Reduktion von CO2-Emissionen oder den Ausbau erneuerbarer Energien auszeichnen.

Im Rahmen des Projektes werden Firmen und Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet Lastenräder zur Verfügung gestellt. Als Testfahrerin und Testfahrer bekommen Sie die Möglichkeit, diese alternativen Transportfahrzeuge über rund drei Monate hinweg im praktischen Einsatz zu testen. Das Lastenrad-Testangebot läuft bis 2019.

Gesucht werden kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen, aber auch öffentliche Einrichtungen, Handwerker oder Selbstständige, die alternative Transportfahrzeuge im betrieblichen Alltag ausprobieren möchten. Gefördert wird das auf drei Jahre ausgelegte Projekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Das Dialogforum „Wirtschaft macht Klimaschutz“ bringt online Unternehmen für den Klimaschutz zusammen. Auf der extra dafür eingerichteten Internetplattform wird das umfangreiche Klimaschutzengagement der deutschen Wirtschaft präsentiert und zur Verbreitung guter Praxis beigetragen.

Ihre Energie zahlt sich aus. Machen Sie mit beim Bayerischen Energiepreis 2018!

Mit dem „Bayerischen Energiepreis“ zeichnet das bayerische Wirtschaftsministerium alle zwei Jahre herausragende Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie aus. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte, Gemeinden, Verbände, Initiativen, Hochschulabsolventen und Privatpersonen können sich noch bis 9. März 2018 mit innovativen Energie-Projekten bewerben.

Ihre Energie zahlt sich aus. Machen Sie mit beim Bayerischen Energiepreis 2018!

Mit dem „Bayerischen Energiepreis“ zeichnet das bayerische Wirtschaftsministerium alle zwei Jahre herausragende Innovationen für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie aus. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro vergeben, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Städte, Gemeinden, Verbände, Initiativen, Hochschulabsolventen und Privatpersonen können sich noch bis 9. März 2018 mit innovativen Energie-Projekten bewerben.

Der Landkreis Dachau vergibt jährlich einen Energiepreis.  Damit werden innovative Projekte gewürdigt, die sich durch Energieeinsparung bzw. Energieeffizienz, die Reduktion von Treibhausgasemissionen oder den Ausbau erneuerbarer Energien auszeichnen. Das Landratsamt Dachau freut sich über die Bewerbung von vielfältigen Projekten im Landkreis, welche aufzeigen, wie tatkräftig und vielfältig das Thema Klimaschutz in unserer Region umgesetzt wird.

Bundesverkehrsministerium und Bundesumweltministerium starten die gemeinsame Initiative „mobil gewinnt“. Sie umfasst kostenlose Erstberatungen für Unternehmen und einen bundesweiten Ideenwettbewerb.

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

 

Welche Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs gibt es? Gibt es Best-Practices zur Anwendung in Ihrem Unternehmen? Diese und viele weitere Fragen klärt das vom Bund geförderte Projekt.

Neben dem Klimaschutz ist die Wirtschaftlichkeit bei der Umsetzung von zentraler Bedeutung. Mit der Praxis-Erfahrung aus den bereits durchgeführten Best-Practices bietet die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen Ihnen auch eine Hilfestellung bei der Initiierung von Klimaschutzmaßnahmen in Ihrem Unternehmen.

Auch 2017 vergibt der Landkreis Dachau wieder den Energiepreis in Höhe von 3.000 Euro, welcher auf mehrere Bewerber aufgeteilt werden kann. Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen oder sonstige Institutionen aus dem Landkreis Dachau können sich mit Projekten, die dem Klimaschutz dienen, bewerben.

Ausgezeichnet werden Projekte, die einen Schwerpunkt auf Energieeinsparung bzw. -effizienz, die Reduktion von Treibhausgasemissionen oder den Ausbau erneuerbarer Energien legen.

Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. Juni 2017.

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

Finden können sich Fahrer und Mitfahrer bei der MIFAZ: Diese Plattform ist extra für Fahrten von und zu den Gemeinden des Landkreises Dachau konzipiert – aber auch für Ziele außerhalb nutzbar.

 

Tag für Tag das gleiche Bild zur Rushhour: Autos verstopfen die Straßen im Landkreis – und in jedem Wagen sitzt oft nicht mehr als eine Person. Günstiger und umweltfreundlicher wäre es, mit anderen Pendlern, die denselben Arbeitsweg haben, in Fahrgemeinschaften unterwegs zu sein.

Finden können sich Fahrer und Mitfahrer bei der MIFAZ:
Diese Plattform ist extra für Fahrten von und zu den Gemeinden des Landkreises Dachau konzipiert – aber auch für Ziele außerhalb nutzbar.

Auch 2016 vergibt der Landkreis Dachau wieder den Energiepreis in Höhe von 3.000 Euro, welcher auf mehrere Bewerber aufgeteilt werden kann. Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Kommunen, Schulen oder sonstige Institutionen aus dem Landkreis Dachau können sich mit Projekten, die dem Klimaschutz dienen, bewerben.

Ausgezeichnet werden Projekte, die einen Schwerpunkt auf Energieeinsparung bzw. -effizienz, die Reduktion von Treibhausgasemissionen oder den Ausbau erneuerbarer Energien legen.

Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. Juni 2016.

Seite 1 von 2

logo Landkreis Dachau

Die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Dachau
– aktiver Partner der Wirtschaft.

Ihr Ansprechpartner im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Johann Liebl
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ihre Ansprechpartnerin im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Marlene Christ
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 252
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Ihre Ansprechpartnerin im Landratsamt,
Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung

Caroline Doll
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Landratsamt Dachau
Wirtschaftsförderung

Hausanschrift:
Bgm.-Zauner-Ring 11

Postanschrift:
Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 08131 / 74 - 285


Unser Newsletter: Neues aus dem Dachauer Land!

captcha 

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erfolderlich.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok