Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: StartUps

Am Samstag 28. Mai 2022 findet im Landratsamt Dachau ein Gründer- und Jungunternehmer Tag statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Stadt und Landkreis Dachau mit den Aktivsenioren Bayern.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren sich in Vorträgen und auf der Infobörse über alle relevanten Themen, die beim Start ins eigene Unternehmen beachtet werden müssen. An den Infoständen können individuelle Fragen beantwortet und wichtige Kontakte geknüpft werden. Der Informationstag geht von 9:30 bis 16:30 Uhr und ist kostenlos.

An den Informationsständen sind diese Spezialisten für Sie vor Ort:

  • Agentur für Arbeit, Dachau
  • AktivSenioren Bayern e.V.
  • BayStartUP
  • BKK ProVita
  • CDH Bayern e.V. Wirtschaftsverband für Handelsvertretungen
  • Debeka
  • Finanzamt Dachau
  • Gründerzentrum Dachau
  • GründerRegio M e.V. (Projekt guide) 
  • IFB Institut für Freie Berufe a. d. FAU Erlangen-Nürnberg e.V.
  • Kreishandwerkerschaft Dachau
  • Landkreis Dachau – Wirtschaftsförderung
  • Mediatoren Dachau e.V.
  • Sparkasse Dachau
  • Stadt Dachau - Wirtschaftsförderung
  • Verband für nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmertum in Deutschland e.V. (VenturID e.V.)
  • Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG
  • Wirtschaftsjunioren Dachau e.V.

Eine Firmengründung muss nach den Erfahrungen von ExpertInnen gut geplant und vorbereitet werden, um auf dem Markt bestehen zu können.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Dachau wird deshalb wieder ein Seminar für JungunternehmerInnen und ExistenzgründerInnen anbieten.

Am Samstag 28. Mai 2022 findet im Landratsamt Dachau ein Informationstag für Gründer- und JungunternehmerInnen Tag statt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Stadt und Landkreis Dachau in Zusammenarbeit mit den Aktivsenioren Bayern.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren sich in Vorträgen und auf der Infobörse über alle relevanten Themen, die beim Start ins eigene Unternehmen beachtet werden müssen. An den Infoständen können individuelle Fragen beantwortet und wichtige Kontakte geknüpft werden. Der Informationstag geht von 9:30 bis 16:30 Uhr. die Teilnahme ist kostenlos.

Das ausführliche Tagesprogramm und alle Informationen zu den Ausstellern werden wir in Kürze veröffentlichen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Der Abgasskandal in der Automobilbranche, der Handelsstreit der EU mit den USA, der Brexit, Transformationsprozesse, Digitalisierung und andere Einflüsse haben bereits vor der Pandemie in der Wirtschaft zu großen Verunsicherungen geführt und zahlreichen Unternehmen erhebliche Herausforderungen beschert. Die Pandemie hat entstandene Schwierigkeiten und Defizite zum Teil verstärkt und kann im ungünstigsten Fall wie ein Brandbeschleuniger wirken. Wie hat Ihre Firma diese Einflüsse und die Pandemie verkraftet?

Vor diesem Hintergrund wollen wir Ihnen gerne eine Plattform zum Austausch und Netzwerken bieten und Ihnen bei dieser Veranstaltung einige Anregungen mitgeben, die eigene Firmenstrategie zu überprüfen und bei Bedarf wichtige Weichenstellungen bzw. Kursänderungen vorzunehmen, damit Ihre Firma für die Zukunft gewappnet ist.

IHK-Beratung für Unternehmer und Existenzgründer

Die IHK bietet Unternehmern und Existenzgründern eine telefonische Beratung an. Termine vereinbaren Sie gerne per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Telefon 089/5116-2222.

Herr Georg Schulte-Holtey von der IHK berät Sie in vertraulichen Einzelgesprächen im Turnus von 60 Minuten zu Ihren individuellen Fragen.



Laut Betreiber Sascha Hoffmann beginnen die Umbauarbeiten für das Karlsfelder CoWorking- und Gründerzentrum kommenden Monat.

CoWorking Spaces gibt es mittlerweile in vielen Großstädten rund um den Globus. Sie erweisen sich in Zeiten der Digitalisierung und des "New Work"-Gedankens als urbaner Ort, der Selbsständigen und Freiberuflern, aber mittlerweile auch Angestellten großer Konzerne, temporär einen Arbeitsplatz bietet. Und nicht nur das - durch das Arbeiten mit anderen Gleichgesinnten unterschiedlichster Bereiche, ob StartupgründerIn oder KonzernmitarbeiterIn, entstehen Synergien, Kontakte und neue Ideen. Nun soll ein solches CoWorking Space auch in Karlsfeld entstehen.

CoWorking Spaces gibt es mittlerweile in vielen Großstädten rund um den Globus. Sie erweisen sich in Zeiten der Digitalisierung und des "New Work"-Gedankens als urbaner Ort, der Selbsständigen und Freiberuflern, aber mittlerweile auch Angestellten großer Konzerne, temporär einen Arbeitsplatz bieten. Und nicht nur das - durch das Arbeiten mit anderen Gleichgesinnten unterschiedlichster Bereiche, ob StartupgründerIn oder KonzernmitarbeiterIn, entstehen Synergien, Kontakte und neue Ideen. Nun soll ein solches CoWorking Space auch in Karlsfeld entstehen.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Auf Grund der momentanen Lage finden auch unsere regelmäßigen Beratungstermine vor Ort zur Zeit nicht statt. Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten von IHK, HWK, Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft, Mediatoren, Aktivsenioren und HBE/BDD finden Sie hier.

Start-Ups aufgepasst: Es wird nun ein bundesweites Unterstützungsangebot explizit für Unternehmen in der Startphase angeboten. Dafür werden rund 2 Milliarden Euro eingeplant.
Die Bundesregierung ergänzt damit die bereits bestehenden Unterstützungsprogramme um ein Maßnahmenpaket, das speziell auf die Bedürfnisse von Start-ups zugeschnitten ist. Start-ups haben darüber hinaus grundsätzlich auch Zugang zu allen Unterstützungsmaßnahmen des Corona-Hilfspakets. Jedoch passen klassische Kreditinstrumente häufig nicht auf die Bedürfnisse junger Start-ups. Detaillierte Infos finden Sie in diesem Artikel.

 

Auf Grund der momentanen Lage finden auch unsere regelmäßigen Beratungstermine vor Ort zur Zeit nicht statt. Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten von IHK, HWK, Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft, Mediatoren, Aktivsenioren und HBE/BDD finden Sie hier.

Start-Ups aufgepasst: Es wird nun ein bundesweites Unterstützungsangebot explizit für Unternehmen in der Startphase angeboten. Dafür werden rund 2 Milliarden Euro eingeplant.
Die Bundesregierung ergänzt damit die bereits bestehenden Unterstützungsprogramme um ein Maßnahmenpaket, das speziell auf die Bedürfnisse von Start-ups zugeschnitten ist. Start-ups haben darüber hinaus grundsätzlich auch Zugang zu allen Unterstützungsmaßnahmen des Corona-Hilfspakets. Jedoch passen klassische Kreditinstrumente häufig nicht auf die Bedürfnisse junger Start-ups. Detaillierte Infos finden Sie in diesem Artikel.

 

Eine Firmengründung muss nach den Erfahrungen von Experten gut geplant und vorbereitet werden, um auf dem Markt bestehen zu können.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Dachau bietet deshalb zusammen mit der IHK für München und Oberbayern am Samstag, den 17. März 2018, ein Seminar für Jungunternehmer und Existenzgründer an.

 

 

 

logo Landkreis Dachau

Die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Dachau
– aktiver Partner der Wirtschaft.

Landratsamt Dachau Wirtschaftsförderung
Hausanschrift: Bgm.-Zauner-Ring 11
Postanschrift: Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 08131 / 74 - 11 1930

Kontaktformular Ansiedlungsanfrage

Ihre Ansprechpartner im Landratsamt Dachau, Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung:

Johann Liebl
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Jetzt anrufen

Marlene Christ
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Jetzt anrufen

Tanja Schwarzer
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 252
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Jetzt anrufen

Corinna Schultes
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1930
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Jetzt anrufen
Unser Newsletter: Neues aus dem Dachauer Land!

captcha 

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erfolderlich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.