HWK-Sprechtag für Handwerksbetriebe

Robert Hiebl steht den Handwerksbetrieben für Fragen bei Investitionsentscheidungen, Finanzierungsangelegenheiten, Liquiditätsproblemen oder Betriebsanalysen als betriebswirtschaftlicher Berater der Handwerkskammer kompetent und kostenfrei zur Verfügung.

Der Sprechtag findet auf Grund der Corona-Situation bis auf Weiteres nicht statt.
Wenn Sie einen telefonischen Beratungstermin wünschen, können Sie sich für die Terminvereinbarung gerne an Frau Aumaier (
Tel. 089 / 5119-231, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Frau Schröder (Tel. 089 - 5119-271, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) wenden.
Sie können sich außerdem jederzeit telefonisch mit der HWK in Verbindung setzen, hierfür wurden die Telefonzeiten erweitert: Montags bis donnerstags von 7:30 - 18:00 Uhr sowie freitags von 7:30 - 15:00 Uhr unter Tel. 089 / 5119-0.
Wir werden Sie informieren, sobald sich Änderungen ergeben und eine Anmeldung zu den Terminen vor Ort wieder möglich ist.

IHK-Sprechtag für Unternehmer und Existenzgründer

Im Landratsamt Dachau findet einmal im Monat der IHK-Sprechtag für UnternehmerInnen und ExistenzgründerInnen statt. Herr Georg Schulte-Holtey von der IHK berät Sie in vertraulichen Einzelgesprächen im Turnus von 60 Minuten zu Ihren individuellen Fragen. Zweimal im Jahr findet ein Ganztagsseminar mit Herrn Harald Hof im Landratsamt statt.

Der Sprechtag findet auf Grund der Corona-Situation bis auf Weiteres nicht statt.
Für alle Unternehmen steht die IHK mit ihrer Corona-Hotline zur Verfügung, auch am Samstag von 8 bis 16 Uhr: Tel.: 089 / 5116 - 0.
ExistenzgründerInnen und JungunternehmerInnen können sich in der Zwischenzeit auch gerne telefonisch und per E-Mail an das Existenzgründerbüro in München (MEB) für Beratung wenden: Tel. 089 / 5116 - 1759 und - 1762 (Montag bis Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und Freitag von 9 bis 16 Uhr), E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wir werden Sie informieren, sobald sich Änderungen ergeben und eine Anmeldung zu den Terminen vor Ort wieder möglich ist.

Das Qualifizierungs- und Coachingprojekt „PersoSTAR 4.0 für München und Oberbayern“ hat zum Ziel, die Personalarbeit in bayerischen Unternehmen zu verbessern sowie systematisch und zukunftsgerichtet zu gestalten. Wie das geschehen kann und worum es sich genau handelt, erfahren Sie hier.

Das Qualifizierungs- und Coachingprojekt „PersoSTAR 4.0 für München und Oberbayern“ hat zum Ziel, die Personalarbeit in bayerischen Unternehmen zu verbessern sowie systematisch und zukunftsgerichtet zu gestalten. Wie das geschehen kann und worum es sich genau handelt, erfahren Sie hier.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Der Handelsverband Bayern (HBE) / Bundesverband Dienstleistungsunternehmen (BDD) und die Aktivsenioren Bayern setzen ihre Beratung von Unternehmen und ExistenzgründerInnen digital und per Telefon fort. Die monatliche kostenlose Sprechstunde vor Ort im Rathaus Dachau findet zur Zeit coronabedingt nicht statt.

Die Creddis GmbH, eine Tochter der Otto Group, möchte HändlerInnen helfen, bestmöglich durch und aus der Corona-Krise zu kommen. Dafür haben sie einen digitalen Krisenmanager für kleine Händler entwickelt, der u.a. als Navigator durch die relevanten Förderprogramme führt , Maßnahmen zur Betriebssicherung und nützliche Tipps erhält. Das Angebot ist komplett kostenlos. Mehr Infos hier.

Die Creddis GmbH, eine Tochter der Otto Group, möchte HändlerInnen helfen, bestmöglich durch und aus der Corona-Krise zu kommen. Dafür haben sie einen digitalen Krisenmanager für kleine Händler entwickelt, der u.a. als Navigator durch die relevanten Förderprogramme führt , Maßnahmen zur Betriebssicherung und nützliche Tipps erhält. Das Angebot ist komplett kostenlos. Mehr Infos hier.

Auf Grund der momentanen Lage finden auch unsere regelmäßigen Beratungstermine vor Ort zur Zeit nicht statt. Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten von IHK, HWK, Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft, Mediatoren, Aktivsenioren und HBE/BDD finden Sie hier.

Auf Grund der momentanen Lage finden auch unsere regelmäßigen Beratungstermine vor Ort zur Zeit nicht statt. Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten von IHK, HWK, Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft, Mediatoren, Aktivsenioren und HBE/BDD finden Sie hier.

Ein weiteres Hilfsprogramm der Bundesregierung ist entstanden. Das ausführliche Update und weitere Unterstützungshinweise der LfA und KfW finden Sie hier.

 

Ein weiteres Hilfsprogramm der Bundesregierung ist entstanden. Das ausführliche Update und weitere Unterstützungshinweise der LfA und KfW finden Sie hier.

 

Ein weiteres Hilfsprogramm der Bundesregierung ist entstanden. Das ausführliche Update und weitere Unterstützungshinweise der LfA und KfW finden Sie hier.

 

Hier finden Sie die Hinweise und Unterstützungsmöglichkeiten der LfA und der KfW.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die Hardware-Nachrüstung von leichten und schweren Handwerker- und Lieferfahrzeugen, um die besonders von Stickstoffdioxid-Grenzwertüberschreitungen betroffenen Städte zu unterstützen.
Zum 10. Juli diesen Jahres wurde hierzu eine neue Förderrichtlinie veröffentlicht.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die Hardware-Nachrüstung von leichten und schweren Handwerker- und Lieferfahrzeugen, um die besonders von Stickstoffdioxid-Grenzwertüberschreitungen betroffenen Städte zu unterstützen.

Zum 10. Juli diesen Jahres wurde hierzu eine neue Förderrichtlinie veröffentlicht.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist gerade die betriebliche Ausbildung von enormer Bedeutung, um für "Nachwuchs" zu sorgen und so einem zukünftigen oder bereits bestehenden Mangel entgegenzuwirken. Doch viele Ausbildungsstellen bleiben oft unbesetzt. Hier setzt die Initiative "Fit for Work" an.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist gerade die betriebliche Ausbildung von enormer Bedeutung, um für "Nachwuchs" zu sorgen und so einem zukünftigen oder bereits bestehenden Mangel entgegenzuwirken. Doch viele Ausbildungsstellen bleiben oft unbesetzt. Hier setzt die Initiative "Fit for Work" an.

Das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat ein neues Förderprogramm im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (Kleinserien-Richtlinie) ins Leben gerufen. Die Fördermittel sollen helfen, neue, innovative und klimaschonende Technologien, die bereits marktreif sind, bei der Marktdurchdringung zu unterstützen.

Hintergrund des Programms ist das Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um mindestens 40 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken.

 

 

 

Seite 1 von 2

logo Landkreis Dachau

Die Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Dachau
– aktiver Partner der Wirtschaft.

Landratsamt Dachau Wirtschaftsförderung
Hausanschrift: Bgm.-Zauner-Ring 11
Postanschrift: Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fax: 08131 / 74 - 285

Ihre Ansprechpartner im Landratsamt Dachau, Sachgebiet 53, Wirtschaftsförderung:

Johann Liebl
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Marlene Christ
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 252
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Kathrin Hora
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Caroline Doll
Tel.: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Unser Newsletter: Neues aus dem Dachauer Land!

captcha 

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erfolderlich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.