14 Apr 2020

Neue Hinweise zur Öffnungserlaubnis von Gärtnereien

Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat neue Richtlinien zur Öffnungserlaubnis für Gärtnereien herausgegeben.

Demnach dürfen Gärtnereien unter bestimmten Vorraussetzungen seit kurzem wieder öffnen. Alle Details dazu finden Sie hier.

 

 

Das Staatministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat die strikten Schliessungsregeln für Gärtnereibetriebe mit Ladengeschäft gelockert.

Die größte Neuerung ist, dass Gemüsejungpflanzen jetzt zu Lebensmitteln gezählt werden. Ein Ladengeschäft darf eröffnen, wenn ausschließlich Produkte zur Lebensmittelversorgung (Obst, Gemüse, Salat-, Gurken- oder Tomatensetzlinge usw.) angeboten werden und ein vom sonstigen Sortiment (Non-Food-Artikeln, Blumen, Büsche und sonstiger Gartenbedarf) klar abgegrenzter Verkaufsbereich gegeben ist.

Gärtnereien, bei denen auf mehr als 50 % der Verkaufsfläche Lebensmittel angeboten werden, dürfen die komplette Verkaufsfläche öffnen und auch das restliche Sortiment (Zierpflanzen usw.) mitverkaufen.  Die Hygiene-Schutzvorgaben (Mindestabstand etc.) sind strikt einzuhalten. Beschränkt sich der Verkauf auf Gemüse, Obst und Gemüsejungpflanzen dürfen diese auch über Abholung, Direktvermarktungshütte usw. verkauft werden.

Eine zweite Änderung bezieht sich auf Wochenmarktstände. Es sind jetzt auch reine Zierpflanzenstände auf dem Wochenmarkt erlaubt, wenn auf dem gesamten Wochenmarkt der Verkauf von Lebensmitteln überwiegt.

Die neuen Hinweise führen somit dazu, dass große Gartencenter o.Ä. aufgrund des Infektionsrisikos geschlossen bleiben. Jedoch die mittelständischen Gärtnereien als sog. "Mischbetriebe" anzusehen sind (gemäß der Positivliste des StMGP, Punkt 5. Seite 4).Diese Positivliste sagt: Gärtnereien und Baumschulen können als Mischbetriebe angesehen werden, sofern dort Lebensmittel verkauft werden; unter Lebensmittel fallen neben Obst und Gemüse im weiteren Sinne auch Pflanzen, die der Lebensmittelproduktion dienen (Setzlinge, Obstbäume).

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Staatministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

logo Landkreis Dachau

The Dachau District Office for Economic Development
– active partner of the economy.

Landratsamt Dachau Wirtschaftsförderung
(Dachau District Office for Economic Development)

Street Address: Bgm.-Zauner-Ring 11
Postal Address: Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., Fax: 08131 / 74 - 285


Your contact at the District Office, Section 53, Economic Development:

Johann Liebl
Phone.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Marlene Christ
Phone: +49 (0) 8131 / 74 - 252
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Caroline Doll
Phone: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Our Newsletter: News from the Dachau Region!

captcha 

Details labelled * are mandatory.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.