16 Mar 2021

Bayerisches Unternehmer*innenLab: Noch wenige Plätze im geförderten Netzwerk fei

Das Bayerische Unternehmer*innenLab hat zum Ziel, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Bewältigung der aktuellen Corona-Krise und der Anpassung an die sich verändernden Markt- und Umfeldbedingungen zu unterstützen. Eine erste Gruppe von knapp 40 Unternehmer*innen hat sich im Sommer 2020 bereits zusammengefunden, um gemeinsam an Strategien und Konzepten für die Erweiterung bisheriger oder Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zu arbeiten.

Das Netzwerk soll um eine weitere Projektgruppe erweitert werden und ebenfalls eine bayernweite, branchenübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem vertrauensgeschützten Rahmen zwischen gleichgesinnten Unternehmerinnen und Unternehmern – unterstützt durch erfahrene Moderatoren, Coaches sowie Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft – ermöglichen, um gemeinsam neue Ideen und Lösungsansätze zu erarbeiten und umzusetzen.

Im Sommer 2020 hat die IFGE Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung das Projekt „Bayerische Unternehmer*innenLab“ im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gestartet. Es handelt sich um ein neuartiges Netzwerk- und Unterstützungskonzept für mittelständische Unternehmen, bei dem Unternehmer*innen im Format: „Unternehmer*innen beraten Unternehmer*innen“ erprobtes Praxiswissen branchenübergreifend austauschen und Experten bedarfsorientiert in unternehmerische Strategie- und Problemlösungsprozesse einbinden können.

Die bisherigen Erfahrungen mit der ersten Projektgruppe zeigen, dass die Unternehmer*innen bereits intensiv in verschiedenen Strategie- und Themengruppen an der Lösung ihrer drängenden Unternehmensfragen arbeiten. Dabei schätzen sie nicht nur die Unterstützung in der aktuellen Corona-Krise, sondern betrachten die durch das Lab ermöglichte, effiziente „Arbeit am eigenen Unternehmen“ inzwischen als wertvolle, dauerhafte Unternehmer*innenaufgabe.

Seit Beginn des Jahres wird nun eine zweite Projektgruppe zusammengestellt, so dass weitere Unternehmer*innen aller Branchen und Regionen in Bayern, die offen für Innovation und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmer*innen sind, daran teilnehmen können. Da aufgrund einiger kurzfristiger Absagen noch einige wenige freie Plätze vorhanden sind, ist ein kurzfristiger Einstieg in das geförderte Netzwerk nun noch bis spätestens Mitte April möglich. Unternehmer*innen können über die Projekt-Webseite online ihr Interesse an der Teilnahme anmelden.

Die Förderung erfolgt durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS). Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung erhalten Sie unter www.unternehmerinnenlab.de oder direkt bei der Projekt durchführenden IFGE Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH, Stephan Rauchmann, Tel.: 030 – 20 65 81 50, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

 

logo Landkreis Dachau

The Dachau District Office for Economic Development
– active partner of the economy.

Landratsamt Dachau Wirtschaftsförderung
(Dachau District Office for Economic Development)

Street Address: Bgm.-Zauner-Ring 11
Postal Address: Weiherweg 16
85221 Dachau
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., Fax: 08131 / 74 - 11 1930


Your contact at the District Office, Section 53, Economic Development:

Johann Liebl
Phone.: +49 (0) 8131 / 74 - 367
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Marlene Christ
Phone: +49 (0) 8131 / 74 - 252
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Caroline Doll
Phone: +49 (0) 8131 / 74 - 1870
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Corinna Schultes
Phone: +49 (0) 8131 / 74 - 1930
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.



Our Newsletter: News from the Dachau Region!

captcha 

Details labelled * are mandatory.

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.